Installation

Das linuxmuster-backup-Programm befindet sich im Hauptrepo, ist also in der normalen Paketauswahl verfügbar. Für das eigentlich Backup wird mondo verwendet. Dieses befindet sich nicht im Hauptrepo und auch nicht in den üblichen Paketquellen für Ubuntu. Daher muss die Paketquelle für mondo eingerichtet werden, was im folgenden schrittweise beschrieben wird.

  1. Erstellen Sie mit dem Editor ihrer Wahl als Benutzer ‚‘root‘‘ auf dem Server die Datei /etc/apt/sources.list.d/mondorescue.list mit folgendem Inhalt:

Bemerkung

Momentan (April/2015) ist die Mondorescue-Version 3.2.0 aktuell. Sie enthält einen schwerwiegenden Fehler, der ein korrektes Backup großer Dateien verhindert. Daher muss abweichend die aktuelle Testversion 3.2.0.xxx verwendet werden, bis die Version 3.2.1 erschienen ist.

Die Paketquelle lautet:

# Quellen für mondorescue
#deb ftp://ftp.mondorescue.org/ubuntu 12.04 contrib
# deb-src ftp://ftp.mondorescue.org/ubuntu 12.04 contrib
# Quellen für mondorescue Testversion
deb ftp://ftp.mondorescue.org/test/ubuntu 12.04 contrib
# deb-src ftp://ftp.mondorescue.org/test/ubuntu 12.04 contrib

Zusätzlich muss noch ein Link gesetzt werden:

ln -s /sbin/parted2fdisk /usr/sbin/parted2fdisk

Bemerkung

  • Damit das System der Quelle vertraut, müssen noch der Repository-Schlüssel installiert werden:
wget ftp://ftp.mondorescue.org/ubuntu/12.04/mondorescue.pubkey
apt-key add mondorescue.pubkey
rm mondorescue.pubkey
  1. Nun aktualisieren wir die Paketlisten, damit dem System bekannt wird, welche zusätzlichen Pakete zur Verfügung stehen:
apt-get update
  1. Schließlich installieren wir das Paket, welches das Backup-Programm zur Verfügung stellt und mondo mit installiert:
apt-get install linuxmuster-backup

Abhängigkeiten werden dadurch automatisch mit installiert.