Windows 10 Image erstellen

Computer partitionieren

Wichtig

Die Partitionierung für die Installation des Betriebsystems muss durch linbo erfolgen, bevor Windows installiert wird, andernfalls kann durch linbo kein Festplattenabbild erstellt werden.

Starten Sie den PC auf dem Sie das Image erstellen möchten neu und booten wieder vom Netzwerk (PXE). Sie erhalten nun folgende Ansicht:

100000000000032A00000261ABEB2582_png

Wechseln Sie auf den Reiter Imaging, geben Sie das Passwort ein und bestätigen Sie mit Enter.

100000000000032A000002612A58B1AE_png

Klicken Sie auf die Schaltfläche Partitionieren und bestätigen die Meldung mit Ja.

100000000000032A000002611AE27D91_png

Nach diesem Vorgang können Sie den Rechner neu starten.

100000000000032A00000261D7ACA8F5_png

Windows installieren

Legen Sie den Windows Installationsdatenträger ein und booten Sie von der CD. Warten Sie bis der Installation-Assistent geladen ist und wählen Ihre Sprache aus. Bestätigen Sie mit Weiter.

100000000000040A00000319F588B76C_png

Klicken Sie auf Jetzt Installieren.

100000000000040A00000319DD5ADC8E_png

Akzeptieren Sie die Lizenzbedingungen in dem Sie den entsprechenden Haken setzen und mit Weiter bestätigen.

100000000000040A00000319E918A8C7_png

Klicken Sie auf Benutzerdefiniert: nur Windows installieren.

100000000000040A00000319A60B7FD3_png

Wählen Sie die Partition aus auf der Windows installiert werden soll. Sie können die richtige Partition anhand der Größe in GB erkennen. In unserem Beispiel 50GB. Klicken Sie auf Weiter.

100000000000040A00000319B79CACB3_png

Warten Sie bis die Installation beendet ist.

100000000000040A000003193E3F3EC2_png

Wählen Sie die Option Einstellungen anpassen.

100000000000040A000003163D31984A_png

Konfigurieren Sie die Datenschutzeinstellungen nach Ihren Wünschen.

100000000000040A000003162FF66162_png

100000000000040A0000031696C05077_png

Geben Sie nun einen Benutzer an, der lokal in Windows als administrativer Account verwendet wird. Dieser wird im Netzwerk nicht verwendet. Vergeben Sie ein Passwort für den lokalen Benutzer und klicken auf Weiter.

10000000000004090000031BD6C06D3C_png

Sie haben Windows auf dem Rechner installiert und sollten nun auf den Desktop gelangen.

Wichtig

Bevor Sie Herunterfahren müssen einige Anpassungen vorgenommen werden. Dazu benötigen Sie den von linuxmuster.net bereitgestellten Regpatch.

100000000000040900000309C0521273_png

Regpatch bereitstellen

Um den Regpatch für den Windowsclient bereitzustellen müssen Sie diesen auf der Konsole des Servers zunächst in das Homeverzeichnis des pgmadmins kopieren.

$ cp /var/linbo/examples/win10.global.reg /home/administrators/pgmadmin/

1000000000000288000001884164BC97_png

Windows konfigurieren

Es müssen einige essenzielle Einstellungen vorgenommen werden um Windows 10 benutzen zu können.

Öffnen Sie den Windows Explorer und tragen in der Navigationsleiste den UNC-Pfad \\server\pgmadmin ein, um das Heimatverzeichnis des Benutzers pgmadmin auf dem Server zugreifen zu können.

100000000000040900000309AD122632_png

Geben Sie die Benutzerdaten für den user pgmadmin ein und bestätigen Sie mit OK.

100000000000040900000309D4AC838A_png

Kopieren Sie die Datei win10-global auf den Desktop.

100000000000040900000309A0EFAE74_png

1000000000000409000003095FAC6141_png

Doppelklicken Sie die Datei und wählen bei beiden Abfragen Ja.

100000000000040900000309C9151860_png

1000000000000409000003090DE77B1D_png

Wichtig

Ab Windows 10 Stand 1709 ist der Domänenbeitritt nicht ohne weiteres zu bewerkstelligen. Bei Windows 10 Prof muss innerhalb der ersten 15 Tage nach Installation der Domain beigetreten werden. Hier ist SMB 1 Client noch installiert, deinstalliert sich aber nach den 15 Tagen sofern es nicht verwendet wird. Anders bei den Versionen Education und Enterprise, hier muss Samba 1.0 nachinstalliert werden. Eine Anleitung ist unter https://ask.linuxmuster.net/t/windows-10-1709-laesst-sich-nicht-in-domain-aufnehemen/1402/1 verfügbar. Bitte zu erst lesen!

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Windows-Symbol oder drücken Sie Windows-Taste + X Klicken Sie auf System.

100000000000040900000309D7642C20_png

Klicken Sie in der Übersicht bei dem Computername auf Einstellungen ändern.

1000000000000409000003093D2980DF_png

Klicken Sie auf Ändern.

100000000000040900000309727EA44E_png

Tragen Sie den Computernamen ein den Sie in Linbo für den Rechner vergeben haben. In unserem Beispiel r123-pc02. Wählen Sie Domäne und tragen den Domänennamen ein, im Beispiel schule.

100000000000040900000309AFC96356_png

Geben Sie einen Benutzer der Gruppe Administratoren an. Beispielsweise den Benutzer domadmin mit dem dazugehörigen Passwort und bestätigen mit Ok.

10000000000004090000030964D1E68C_png

Bestätigen Sie die Meldung mit Ok, schließen Sie alle Fenster und klicken Sie bei der Meldung auf Jetzt neu starten.

100000000000040900000309827575BC_png

1000000000000409000003095F824A32_png

100000000000040900000309B4D432CA_png

Nach einem Neustart können sie in der links-unteren Ecke Anderer Benutzer wählen um sich anschließend mit einem Domänenbenutzer anzumelden.

100000000000040900000309092F3627_png

Sie können nun Änderungen an Windows vornehmen. Konfigurieren Sie das System nach Ihren Wünschen und fahren Windows danach herunter.

Image auf Server schreiben

Starten Sie den Computer, booten per pxe und wechseln Sie in LINBO auf den Reiter Imaging. Klicken Sie auf Image erstellen. Starten Sie den Vorgang mit der Schaltfläche Erstellen+Hochladen.

10000000000003300000026052C7AA3A_png

Hinweis

Bei dieser Methode wird sofern ein Image mit dem Namen bereits vorhanden ist, das alte Image umbenannt und das aktuelle Image nimmt dessen Platz als aktives Image ein.

Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, können Sie den Zustand der Installation nun immer auf diesen Punkt zurücksetzen.

Das Image ist auf dem Server verfügbar.

Soll es auch auf andere Rechner ausgerollt werden, so muss noch die image.reg auf dem Server bereitgestellt werden. Dazu kopiert man die /var/linbo/win10.image.reg nach /var/linbo/<BEZEICHNUNG DER RECHNERGRUPPE>.cloop.reg.

Im Beispiel würde das so gehen:

$ cp /var/linbo/examples/win10.image.reg /var/linbo/win10.cloop.reg

Ab sofort wird linbo die image.reg nach dem sync eines Betriebsystems in die Registry des gesyncten Rechners eintragen und so z.B. den Hostnamen auf den korrekten Wert setzen.