Nutzung der Remote Server Administration Tools zum Anpassen der GPO

Autor des Abschnitts: @michael_kohls

Das Anpassen der vom SAMBA-Server bereitgestellten GPO erfolgt von einem Windows-PC aus.

Installation der RSAT (Remote Server Administration Tools)

Zur Verwaltung des Active Directory (AD) benötigt man die Microsoft Remote Server Administration Tools (RSAT). Diese werden von Microsoft bereitgestellt. (Home-Versionen von Windows werden nicht unterstützt!)

Für Windows10-Versionen vor 1809 müssen diese noch als separtes Installationspaket heruntergeladen werden: https://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=45520

Ab Version 1809 sind die RSAT ein optionales Feature. Die Installation erfolgt über Start -> Apps und Features -> optionale Features -> Feature hinzufügen -> RSAT: Group Policy Management Tools.

Verwendung der Gruppenrichtlinienverwaltung

Falls noch nicht geschehen, melde dich sich mit einem Domänenbenutzerkonto, welches zur Gruppe der Administratoren gehört, am Computer an. Zum Beispiel als global-admin. Starten Sie die Gruppenrichtlinienverwaltung durch Eingabe von gpmc.mmc. Bei Windows ab Version 1809 starte die App Gruppenrichtlinienverwaltung.

GPMC :align: center

Mittels Rechtsklick auf sophomorix:school:default-school und Bearbeiten öffnet sich der Gruppenrichtlinienverwaltungs-Editor:

GPMC :align: center

Im Gruppenrichtlinienverwaltungs-Editor können nun Anpassungen der GPO vorgenommen werden:

Beispiel für Änderung der Laufwerksbeschriftung

Die Netzlaufwerke unter Windows werden mit Ausnahme des Homelaufwerks per GPO eingebunden. Wenn z.B. die Beschriftung deutsch statt englisch sein soll oder der Laufwerksbuchstabe geändert werden soll kann das unter Benutzerkonfiguration -> Einstellungen -> Laufwerkszuordnungen geändert werden:

GPMC :align: center